Ein Abend bei IKEA

Nun war es soweit. Es konnten die ersten Möbel gekauft werden. Also: „Auf zu IKEA“!

Es war ja bereits klar, dass wir das Tagesbett und die TV-Bank aus der Serie Hemnes wollten. Also liefen wir schon sehr zielgerichtet durch den Laden. Leider mussten wir jedoch feststellen, dass unser IKEA nicht, wie von uns vermutet, bis 21 Uhr auf hat. Somit wurde das Ende des Einkaufes noch leicht stressig. Eigentlich wollte ich noch nach einem Regalbrett für den Beamer schauen. Das war aber zeitlich nicht mehr drin. Zumal wir das Bett nicht einfach kaufen konnten, sondern noch entscheiden mussten , welche Matratzen wir dazu nehmen.

Um ein paar Euros ärmer, aber zwei Möbelstücke reicher, stapelten wir die Kartons und die beiden Matratzen dann in unser Auto und fuhren nach Hause.

img_6093

Jetzt ist das Zimmer schon wieder vollgestellt.

Mit dem Aufbau musste ich am Abend noch anfangen, es „kribbelte“ einfach in den Fingern. Man kann das doch nicht einfach so liegen lassen. Bis zur Seite 3 der Bauanleitung bin ich noch gekommen. Danach unter die Dusche und ins Bett.

Am liebsten hätte ich heute die Arbeit geschwänzt und weitergebaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s