Im schönen Pillerseetal 

Im Pillerseetal gleich neben Hochfilzen liegt der beschauliche Campingplatz Maurerhäusl. Neben dem Wohnmobil sitzend habe ich die folgende Zeichnung angefertigt.  Wenn ich die Karte richtig interpretiert habe, gehören die Berge in der Mitte zum Spielberghorn. Jeden Morgen schob sich ein Wolkenband am Fuße des Berges vorbei.

Die Landschaft ist phantastisch. Gestern haben wir eine wunderschöne Wanderung über den Warminger Hochweg gemacht.

Wer Abstand vom Alltag sucht, hier wird er fündig.

Sonne, liebe Sonne …

Ich habe ja nichts gegen gelegentliche Regenschauer. Ein mehrtägiger Dauerregen und das auch noch, wenn man mit dem Wohnmobil unterwegs ist, nee, nicht mein Fall.

Vielleicht haben wir uns nur das falsche Gefährt ausgesucht.

Wenigstens haben wir keinen Keller, der volllaufen kann.

Irgendwie ist es eskaliert

Was als kleines Experiment begann, ist jetzt irgenwie eskaliert. Vorsichtig habe ich vor ein paar Wochen eine Zeichnung aus Pinterest mit Tuschestiften nachgezeichnet. Eine Glühlampe mit einem Baum und Vögeln. Glühlampen, diese Idee hat Besitz von mir ergriffen.

Inzwischen sind es knapp 60 Zeichnungen. Ein paar davon habe ich hier schon veröffentlicht. Das ist aber nur die Spitze des Eisberges. Ich habe noch einige Ideen im Skizzenbuch und im Kopf.

Wie gesagt, die Spitze des Eisberges.

IMG_8821

Morgen, ab in den Süden!

Morgen ist es soweit. Lange haben wir uns darauf gefreut. Urlaub! Die Wohnung sieht aus, wie kurz vorm Umzug. Die Meerschweinchen beobachten das Ganze mit leicht skeptischem Blick.

Morgen wird das Wohnmobil abgeholt. Die ganzen Stapel und Häufchen werden verstaut und ab ins Abenteuer.

IMG_6727

Morgen geht es Richtung Südtirol. Natürlich nicht in einem Rutsch. Wir haben ein paar geplante Zwischenstopps, aber das soll uns nicht davon abhalten, an schönen Orten zu verweilen. Unter den einzupackenden Dingen befinden sich natürlich auch meine Zeichenutensilien. Ich werde euch teilhaben lassen.

Morgen, ja morgen geht es los.

Merseburg

Wieder war ich auf einer Dienstreise. Dieses Mal ging es nach Leuna. Das Hotel war jedoch in Merseburg. Um das Zeichnen mit Bleistiften nicht zu verlernen, sollte es mal wieder eine „klassische“ Zeichnung werden. Also machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Motiv. Viel gibt es dort nicht, aber das, was da ist, macht was her.

Irgendwann fiel mir dann ein Hinweis zu einem Fotopunkt mit Dom-Schloss-Blick auf. Wenn es sich lohnt, von dort zu fotografieren, sollte es auch für mich passen. Und siehe da, es passte:

IMG_8984

RAUMSCHIFF!

Als kleiner Junge faszinierte mich die Weltraumserie von LEGO. Ein paar kleinere Bausätze schafften es, dank Oma, in meine Sammlung.

Lange Zeit war das vergessen. Bis in „THE LEGO MOVIE“ Benny auftauchte. Benny, ein kleiner blauer Astronaut mit gebrochenem Helm und verblichenem Logo auf der Brust. Seine größte Freude war das Bauen von Raumschiffen.

Ich liebe Benny!

Bei Facebook habe ich den kleinen Kerl (fotografiert auf der ComicCon in Stuttgart 2016) als Profilbild. Inzwischen bekam ich auch schon ein T-Shirt mit dem Logo der LEGO-Astronauten geschenkt.

Seit gestern habe ich auch die Figur.

Benny

Eigentlich sammle ich ja die Figuren aus dem StarWars-Universum. Bei dem einen oder anderen mache ich auch mal eine Ausnahme.

Herzlich willkommen bei mir zu Hause!

Tsambika

Heute gibt es nach langer Zeit wieder eine Bleistiftzeichnung. Dieses Mal ein Motiv, welches mir sehr am Herzen liegt. Es ist die Pforte zum Kloster Tsambika auf der Insel Rhodos. Es liegt auf der Spitze eines Berges. Dieses Kloster ist auch heute noch ein Pilgerziel unzähliger Paare, deren Kinderwunsch sich nicht erfüllt. Hier wird die Jungfrau Maria angebetet, dass es mit einer Schwangerschaft doch noch klappt.

Als wir das erste Mal vor 25 Jahren dort waren, war unsere Tochter 2 cm groß. Wir hatten das mit der Schwangerschaft also schon geschafft.

IMG_8561

Trotzdem haben wir das Gefühl, dass irgendjemand seitdem schützend die Hand über uns gehalten hat und wir eine wunderbare Tochter bekamen.

Beim Besuch im April diesen Jahres, war es ein ganz seltsames Gefühl dort oben auf dem Berg. Diese Zeichnung anzufertigen war mir sehr wichtig.