Beim Lieblingsitaliener

Wir hatten mal wieder Zeit, zu unserem Lieblingsitaliener Casa Nostra in Steglitz zu gehen. Da das Wetter schön war, saßen wir auf der Terrasse. Die Straße ist von Häusern mit schönen Fassaden gesäumt.

Das Motiv wollte ich schon lange zeichnen. Nun habe ich es geschafft. Was ich auch geschafft habe – rechtzeitig aufzuhören.

EDiM #28

Wir biegen langsam in die Zielgerade ein. Das heutige Thema fand ich nochmal recht anspruchsvoll.

Eigentlich wollte ich morgens noch ein Foto machen, damit ich unser Haus dann in der Bahn abzeichnen kann. Auf dem halben Weg zum Bahnhof fiel mir das aber erst wieder ein. Ein Zurücklaufen lohnte sich in dem Moment nicht mehr.

Also versuchte ich im Internet ein Bild zu finden, was mir aber nicht so richtig gelang. Somit musste ich aus dem Kopf zeichnen. Ich denke, es hat ganz gut geklappt. Nur die Schornsteine habe ich vergessen.

Später fiel mir noch ein, dass ich ja auch bei Google Streetview hätte schauen können. Aber es ging ja auch so.

Sommererinnerungen

Mir ist aufgefallen, dass ich schon lange keine Zeichnung mehr veröffentlicht habe. Also habe ich mein Album einfach ohne zu blättern mittendrin aufgeschlagen.

Ach ja, Erinnerungen an den Sommer. Es ist eine etwas ältere Zeichnung. Ein Stück dieses Hauses war auf der zweiten Zeichnung in einem Beitrag aus dem letzten Jahr schon zu sehen. Leider sieht das Haus nicht mehr so aus wie hier. Es wurde leider modernisiert. Der Balkon hat zum Beispiel jetzt ein „Glasgeländer“.

Auch der Baum steht leider nicht mehr.

img_1157_cr_avenidaamericana