Amazonbestellungen und ihre Folgen

Das Phänomen der unterwanderten Bestellungen hört nicht auf.

Dieses Mal hatte sich mein Drucker entschieden, sich ein neues Hobby zuzulegen. Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Origami, aber es muss nicht unbedingt um die Wärmewalze im Laserdrucker sein.

Der Neue wurde nach kurzer Recherche bei den Amazonen bestellt. Ja, was soll ich sagen, wieder hat sich eine Minifigur in den Einkaufskorb geschmuggelt. Die machen das sehr geschickt. Ich merke das immer erst, wenn sie bei mir zu Hause ankommen. (*unschuldigesvorsichhinpfeifen*)

IMG_0858

Na wenigstens hatte ich diesen Clone-Trooper noch nicht. 😉

Pitsch, patsch, Pinguin

In einer Nacht, in der die Ideen für die Glühlampen nur so sprudelten, entstand auch das Motiv mit dem Pinguin auf der Scholle.

IMG_8691

Am nächsten Tag dachte ich mir, den könnte ich doch auch für meine Tochter zeichnen. Gesagt, getan! Der nächste Vogel stand auf seiner Scholle. Dieses Mal ließ ich die kleinen Wellen weg.

IMG_0412

An der Fassung erkennt man recht gut die zeitliche Nähe der beiden Zeichnungen.

Im Urlaub wollten wir uns mit der britischen Biathletin Amanda Lightfoot treffen. Leider gab es terminliche Schwierigkeiten und es kam nicht dazu. Als Erinnerung an dieses „Beinahetreffen“ schickte ich auch ihr einen Pinguin. Dieser hat schon die „moderne“ Fassung.

IMG_9818

Wenn man seine Zeichnungen über die Zeit nebeneinander legt, erkennt man recht gut, wie man sich in seinem Stil ändert. Mir persönlich war diese Änderung überhaupt nicht bewusst.

Das aktuelle Design gefällt mir besser. Ich bin gespannt, wie die Lampen in einem Jahr aussehen.

Auf galaktischer Mission

Regelmäßig habe ich einen Blick auf die Regale der Zeitschriftenhändler auf meinem Arbeitsweg. So konnte ich schon einige Minifiguren meiner Sammlung hinzufügen.

In der letzten Woche wurde ich wieder fündig. Ein Heft aus dem Ameet-Verlag mit Figur durfte mit nach Hause kommen.

IMG_0248

Zur Zeitschrift dazu gab es die Minifigur von Kordi Freemaker. Ich musste mich aber erst noch schlau machen, wer denn die Freemaker sind. 

In der Zeitschrift finden sich viele Rätselseiten und kurze Comics für Kinder. Hier bin ich mir nicht sicher, ob ich das gut finde. Eigentlich ist ja die Zielgruppe deutlich jünger als das Mindestalter für die Filme. Auf der anderen Seite muss man ja schon froh sein, wenn Kinder eine Zeitschrift in die Hand nehmen. Insofern ist es vielleicht doch nicht so schlecht. 

IMG_0247

Rettung in letzter Sekunde

Ab und zu bleibt es nicht aus, dass man auch mal den Müll wegbringen muss.

Bei uns scheint es so üblich zu sein, den Müll auch neben den Containern zu entsorgen. So stand auch dieses Mal wieder ein Karton daneben. Als ich ihn in den Container befördern wollte, öffnete sich der Boden und LEGO-Steine purzelten heraus. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Zu meinem Entsetzen waren auch im Container unzählige LEGO-Steine verteilt. Leider lagen die recht weit unten und andere Mitbewohner hatten bereits ihren Müll auf ihnen entsorgt.

Die Steine aus der Kiste durften mitkommen. Unter ihnen auch eine Handvoll Figuren. Leider keine aus der StarWars-Serie.

Aber mal ehrlich, wie kann man nur LEGO wegwerfen?

IMG_0270