Die 1000 Türme seiner Stadt

Wieder einmal waren wir in einer unserer Lieblingsstädte, Prag. So konnte sich meinen Frau vor Ort nochmal von Karel Gott verabschieden und ich hatte wieder ein paar Motive unter den von ihm besungenen 1000 Türme zum Zeichnen.

Als erstes landete ein Blick auf die St. Thomas-Kirche auf dem Papier.

Beim letzten Besuch war es die Teyn-Kirche, die aus der Richtung des alten Rathauses gezeichnet wurde. Dieses Mal nun genau anders herum. Der Turm des Rathauses aus Richtung Teyn.

Der Pulverturm stand auch schon länger auf der Liste der zu zeichnenden Türme.

Gewohnt haben wir dieses Mal in einem kleinen Hotel in der Nähe das Hradschin. Empfohlen wurde uns das Hotel U Raka von einem Kollegen.

Köpenick im Monat Mai

Bei unserer gestrigen Schifffahrt von Berlin-Treptow nach Woltersdorf (und zurück), kamen wir auch an Köpenick vorbei. Da ich das Köpenicker Rathaus schon lange zeichnen wollte, fing ich den Blick vom Wasser aus schnell mit einem Foto ein. Abends beim Espresso in einer Bar am Ostkreuz fing ich mit der Zeichnung an und heute auf dem Balkon habe ich sie fertiggestellt.

IMG_E2677

Für uns hat das Rathaus auch noch eine persönliche Bedeutung. Hier haben wir am 22. Mai vor 26 Jahren geheiratet. Den Hauptmann haben wir damals nicht getroffen, aber ein Schornsteinfeger lief uns über den Weg. Ganz offensichtlich hat er uns Glück gebracht.

Köln, die Zweite …

Meine letzte Dienstreise führte mich im Januar wieder nach Köln. Beim abendlichen Spaziergang kam ich am historischen Rathaus vorbei.

IMG_6830

Im Dunklen fiel der beleuchtete Bogengang des Rathauses ins Auge. Auf Grund der niedrigen Temperaturen machte ich vor Ort nur eine kurze Skizze mit groben Linien und ein Foto. Im Hotel  angekommen, wurde an der Zeichnung im Warmen mit dem Foto als Vorlage weitergearbeitet.

Fertiggestellt habe ich die Zeichnung in dieser Woche zu Hause.