Türchen 02.2017

Nach dem Öffnen des Türchens sah es auf den ersten Blick so aus, als wäre nur eine leere Tüte dahinter. Aber der zweite Blick offenbarte die erste Minifigur.

IMG_1524

Sabine Wren schaute aber auch etwas erschreckt aus der Tüte.

IMG_1525

Nach dem Zusammenbau fühlte sie sich offensichtlich schon viel besser.

IMG_1526

Schade, dass ich diese Figur schon habe. Ich werde jedoch die Sabine von der Zeichnung mit dieser austauschen. Dann habe ich an meiner Wand die beiden unterschiedlichen Versionen von ihr nebeneinander.

Ein Snowtrooper im Sommer

Auch wenn es sich hier nicht immer so anfühlt, wir haben gerade Sommer. Und passend zum Sommer gibt es im LEGO-STARWARS-Heft einen Snowtrooper als Extra.

Frisch aus dem Urlaub zu Hause angekommen und als Überraschung dieses Heft gefunden. Vielen Dank noch einmal an die hier mitlesende Spenderin.

IMG_9703

Ganz so exklusiv, wie auf der Titelseite beworben, war er dann doch nicht. An meiner Wand ist schon ein Snowtrooper, bei dem nur der Rucksack etwas anders ist. Aber egal, anders ist anders.

IMG_9704

 

*Dingdong* Ebene 2, Müllpresse!

Sorry, eigentlich sollte es hier schneller vorangehen. Aber mit dem letzten Beitrag musste ich mir erst einmal den Frust von der Seele schreiben.

Weiter geht’s beim Todesstern! Nach dem „Keller“ kommt jetzt die zweite Ebene. Hier befindet sich auch endlich die berühmte Müllpresse.

IMG_7579

Wer genau hinschaut, kann in der Mitte auch das Dianoga erkennen. Über den Mechanismus am oberen Bildrand können die Wände zueinander bewegt werden. Auch die Stange ist da, mit der im Film verzweifelt versucht wurde, die Wände zu stoppen.

IMG_7578

Gleich daneben befindet sich ein Geschütz. Per Druck auf den roten Stein werden die Laserstrahlen abgefeuert. Sollten die dann im Zimmer nicht mehr zu finden sein, an der Wand hängt noch Nachschub.

IMG_7581

Der Raum unter dem Hangar. mit dem Aufzug ganz vorn können die Storm Trooper bequem zu den Raumschiffen gelangen.

IMG_7580

Hier kann Obi Wan den Traktorstrahl deaktivieren. Zieht man an dem vorderen Hebel, verschwindet das blaue Licht.

IMG_7583

Langsam bekommt man schon einen Eindruck, wie groß der Todesstern werden wird.

Kann mir jemand raushelfen

Hier kommen heute ein paar Sachen zusammen. Eine Bleistiftzeichnung von einer LEGO-Minifigur unter Einsatz eines neuen Radierstiftes.


Das Motiv spukte mir schon ein paar Tage durch den Kopf. Es wollte unbedingt raus. Deshalb musste die fertigzustellende Zeichnung aus Stolberg heute noch warten.

Ich kann nicht einmal sagen, wie ich darauf kam. Das Bild im Kopf war einfach plötzlich da.

Ich hoffe, es gefällt euch.

Vom neuen Radierer werde ich hier demnächst noch berichten.

FN-2187

Immer wieder verirren sich bei meinen Amazon-Bestellungen Minifiguren in den Warenkorb. Ich habe für dieses Phänomen noch keine Erklärung. Wenn sie jedoch einmal bei mir angekommen sind, bringe ich es auch nicht übers Herz, sie wieder zurückzuschicken.

Diesmal war es FN-2187. Bekannter ist er jedoch unter seinem angenommenen Namen Finn. Hier trägt er noch seine Stormtrooper-Rüstung.

IMG_6851_Finn.JPG

An der Wand kann er nun neben sich stehen (Manchmal stehe ich auch neben mir!). Wobei mir gerade auffällt, dass ich mir den Film noch einmal anschauen muss. Ist Finn Rechts- oder Linkshänder?

IMG_6853_FinnFinn.JPG

Ach ja, das war natürlich die kleine Tüte unter dem Papierfetzen im letzten Päckchen.

Imperial Combat Driver

Und wieder ist eine Minifigur in einem Magazin.

img_6737

Zuerst dachte ich, dass diese Figur schon an meiner Wand steht. Die vorhandene Figur ist jedoch weiß. Somit stehen nun ein weißer und ein grauer Imperial Combat Driver nebeneinander.

img_6739

Interessant finde ich jedoch, dass in der Zeitschrift das Set 75140 vorgestellt wird. Dieses Set wurde gerade aus der Produktion genommen und es sind nur noch Restbestände verfügbar. Wer schnell ist, kann es noch mit 50% Rabatt im LEGO-Online-Store bestellen.

Groß und klein

Bei meinem letzten Besuch im Elektronik-Markt Saturn wollte ich mich eigentlich nur zum Thema Leinwände schlau machen. Leider hatten sie nur riesige Leinwände, die nicht zum Zimmer passen würden.

img_6707

Auf dem Weg nach draußen fiel mir mein Blick jedoch auf ein Regal mit LEGO-Bausätzen. Unter ihnen befand sich auch Krennics Shuttle als Microfighter. Und das auch noch für ganze 7.99€.

img_6708

Zum Glück ist in diesem Bausatz nicht Director Krennic enthalten, sondern ein „Shuttle-Pilot“. Somit gibt es wieder eine neue Figur an meiner Wand.

Einzug der Minifiguren

Endlich ist es soweit. Die Minifiguren dürfen wieder aus dem Karton an die Wand. Zusammen mit den „Neuen“ aus der Weihnachtszeit sind es inzwischen über 170 Stück.

img_6211

Erst hatte ich die Sockel mit den Figuren ungeordnet platziert, das gefiel mir aber nicht so richtig gut. Also wurden sie wieder regelmäßig angeordnet. Nur General Grievous und Han Solo in Karbonit machen auf Grund ihrer Größe eine Ausnahme. Ach ja, Sabine Wren hat immer noch ihren Ehrenplatz auf Ingos Zeichnung. Die ist auch schon in das Zimmer umgezogen. Der endgültige Platz muss noch festgelegt werden.

Für diejenigen, die meine ersten Einträge in diesem Blog noch nicht gelesen haben, gibt es hier die Beschreibung der Sockel.

img_6210

Der hohe Schrägstein bildet die Basis. Der Winkel sorgt dafür, dass die Figuren richtig stehen und nicht herunterfallen. Das gebogene längliche Teil dient als vorderer Abschluss.

  • Schrägstein 65° 2 x 2 x 2 (3678)
  • Winkel 1 x 2 – 2 x 2 (44728)
  • Doppel Bogenabschluss 1x4x2/3 (93273)

In der Klammer hinter den Teilen steht die Teilenummer von LEGO, falls jemand diese bestellen möchte.

Zusammengebaut sieht das dann so aus:

img_6209

Ich habe die Teile direkt im LEGO-Store gekauft. Mit der richtigen Technik (Vielen Dank an meine Frau!) bekommt man eine Menge davon in die Becher. Wenn man ein Teil nicht in der Teilewand findet, einfach mal nachfragen, oftmals gibt es noch Bestände im Lager.

Onlinebestellungen von Einzelteilen habe ich, außer bei Figuren, noch nicht probiert.

Ein Raumschiff unterm Weihnachtsbaum

img_5668_krennicJa, es ist ein wenig verspätet. Ich möchte von diesem unerhörtem Ereignis trotzdem berichten.

Direkt am Abend des 24. Dezembers landete ein Raumschiff unter unserem Weihnachtsbaum. Eigentlich war es anfänglich nicht als Raumschiff erkennbar. Es war einfach ein Kasten. Aus diesem Kasten fielen dann eine Menge Bausteine und die Bauanleitung. Erst nach stundenlanger Arbeit war das Raumschiff als Solches erkennbar.

Mitten unter den Bausteinen fand sich dann das Interessanteste: Minifiguren. Neben Director Krennic fanden sich noch Pao, Bodhi Rook, 2 Imperial Death Troopers sowie ein K-2SO. Somit also 5 Neue für die Wand.

Das Shuttle ist auch richtig gut umgesetzt. Die Flügel und alle Seitenteile sind klappbar und sowohl Director Krennic als auch die Death Troopers haben ihren Platz im Raumschiff.

Natürlich musste nach dem Bau des Modells auch der dazugehörige Film geschaut werden. Den fand ich schon einmal deutlich besser als der 7. Teil der „Serie“.

Darth Bubi

Lange habe ich überlegt, was ich in diesem besonderen Eintrag schreiben sollte. Immerhin ist es der Einhundertste. Weil mir aber nichts eingefallen ist, mach ich einfach mit Lego weiter. 

img_5663_darth-bubi

Kurz vor Weihnachten hatte ich noch einmal zugeschlagen. Nicht nur die „Fliesen“ wurden gekauft. Zusätzlich wollte ich ja auch noch den B-Wing-Pilot als Zugabe haben. Also musste auch noch ein StarWars-Set gekauft werden.

Die Wahl fiel auf den Set 45139. Jetzt habe ich auch einen echten Kylo Ren.