Verstärkung ist eingetroffen 

An diesem Wochenende fand die ComicCon in Berlin statt. Wieder kam ich nicht am Stand mit den Minifiguren vorbei. Hunderte kaum hörbare Stimmchen riefen: „Nimm mich mit!“. Vielleicht ja keine schlechte Idee. Von der Bank gibt es sowieso keine Zinsen mehr.

Leider hätte es mein Budget gesprengt, wenn ich alle mitgenommen hätte. So musste ich mich für eine Handvoll entscheiden. Es fiel mir wirklich nicht leicht.

Minifiguren

Was ich sonst noch auf der Messe erlebt habe … das erfahrt ihr beim nächsten Mal. Dazu muss ich erst einmal die Bilder von der Karte holen. Noch stecken sie im Fotoapparat.

Auf ein Bier beim Ampelmann

Es war Mai. Wir hatten unseren Hochzeitstag.

Zum Abschluss setzten wir uns beim Ampelmann ans Spreeufer und ließen es uns bei einem Bier gut gehen. Während meine Frau das Bier holte (Draußen bei den Liegestühlen ist Selbstbedienung.), packte ich den Block und die Stifte aus.

Ihr seht hier ganz links der Berliner Dom mit Friedrichsbrücke und rechts ein Stück der „Alten Nationalgalerie“. Die Galerie ist Teil der Museumsinsel.

Wer einen Platz zum Verweilen und „Leutegucken“ sucht. Hier ist beides möglich. So leer, wie es auf meiner Zeichnung aussieht, ist es dort sehr selten.

Und läuft und läuft und läuft …

Heute gibt es mal eine andere Art Zeichnung von mir. Weder Papier noch Bleistift wurden hier verwendet, sondern Plastik und Edding. Es ist mein Motivationszeitchip. Er hat mich heute auf dem Viertelmarathon (klingt irgendwie cooler als 10,5 km) wieder begleitet.

Jetzt ist für den Rest des Tages Entspannung angesagt. Vielleicht kümmere ich mich nachher noch um eine unvollendete Urlaubszeichnung.